Allerneueste Beiträge

Der Kuschelraum – Zeit für Umarmungen (Fantasiereise)

Phantasiereise zur Entspannung und zum Kuscheln.

Traumreise, Fantasiereise mit einem Kuschelraum © A.Rausch / P I X E L I O

Fantasiereise „Der Kuschelraum“

Dies ist eine Fantasiereise für Personen, die bisher wenig Erfahrung mit Traumgeschichten sammeln konnten. Auch hier werden viele Sinnesorgane angesprochen um tiefer in die Erzählung hineinzuführen.

Diese Fantasiereise dient der Entspannung und der Vermittlung von Geborgenheit und Zuneigung.

Die Idee dieser Fantasiereise beruht darauf, dass es zwischenzeitlich in Japan und in anderen Ländern Angebote gibt, in denen Menschen sich treffen, um sich zu umarmen. In unserer leistungsorientierten Welt kommt manchmal die menschliche Nähe zu kurz.

Eine allgemeine Anleitung zur Verwendung und zum richtigen Vorlesen der Fantasiereise findet Ihr hier.

Beachtet bitte, dass jede Reise mit einer Einleitung beginnen sollte, damit die Teilnehmer ihre Wahrnehmung nach innen richten und sich in ihre eigene Phantasiewelt hineinfinden können.

Hier eine Auswahl an verschiedenen Einleitungstexten für Phantasiereisen, die für verschiedene Personengruppen geeignet sind, z. B. Einsteiger oder Geübte.

Musikalische Begleitung für Entspannungsgeschichten könnt ihr auch bei uns finden. Für eine Hörprobe einfach auf das Banner klicken.

 

Der Kuschelraum – Zeit für Umarmungen

Gleite nun langsam in deine Phantasiewelt – meine ruhige Stimme begleitet dich auf deiner Reise – wenn du magst kannst du mich auf eine Traumreise in einen weichen warmen Raum der Umarmungen begleiten – ein Ort der Geborgenheit und Fürsorge.

Wir begeben uns jetzt in deiner Phantasie zu einem Ort mit einem wundervollen Gartenhaus – das Gartenhaus ist eingebettet in ein Blumenmeer – alles um dich herum stahlt in den schönsten Farben – ein leichter Wind weht über die Blumenpracht und bringt die Blumenbeete in eine leichte wogende Bewegung – zarter feiner Duft weht dir entgegen – atme und nimm diesen bezaubernden Duft in dich auf – alles um dich herum ist in völliger Harmonie – hier bist du vollkommen willkommen – bunte Schmetterlinge fliegen um die Pflanzen herum – Vögel zwitschern – du kannst das Gefühl der Geborgenheit und das Einssein, mit deiner Umgebung wahrnehmen – bewege dich nun etwas in das Blumenmeer hinnein und streiche sanft, ganz sanft über die Blüten – sie neigen sich dir zu – der Wind streift sanft deine Haut – es ist wie ein sanftes Streicheln – die Sonne wärmt dich mit ihren warmen angenehmen Strahlen – die Wärme umhüllt dich wie mit einem warmen Mantel der Geborgenheit – alles ist warm und beruhigend.

Wenn du magst, kannst du jetzt zum Gartenhaus hinüber schlendern – die Tür des Gartenhäuschens steht weit auf und läd dich ein einzutreten – innen ist es ganz und gar nach deinem Geschmack eingerichtet – ein richtiger Wohlfühlraum –  vielleicht steht eine große breite Couch in der Mitte des Raumes – alles in diesem Raum ist für dich angenehm und ansprechend gestaltet – es ist dein Raum der Geborgenheit und Vertrautheit  –  es kann sein, dass auf der einladenden Couch ganz viele Kuschelkissen liegen – nun lege dich auf diese Couch und spüre ihre Oberfläche – alles ist weich und behaglich warm – es duftet angenehm in diesem Raum – der Stoff, oder auch das Leder, schmiegt sich an deinen Körper – die Polsterung ist genau wie du es magst – nicht zu weich und nicht zu fest – neben dir erscheint nun eine weitere Person auf der Couch – es bleibt dir überlassen, auf welche Art und Weise – sie kann ganz langsam sichtbar werden, oder auch mit einem leisen Plopp auftauchen – oder sie war bereits da, aber unter vielen Kissen verborgen – lass deiner Phantasie freien Lauf und gestalte das Erscheinen für Dich angenehm und erfreulich – es kann sein, dass die zweite Person ein Spiegelbild deiner selbst ist oder ein Mensch, denn du gerne magst – schau ihn dir genau an – berühre seine Hand – streichele sie – sieh in sein Gesicht – die Person lächelt dir vertrauensvoll zu – alles um dich herum ist warm, angenehm und anschmiegsam – alles ist voller Vertrauen – voller Liebe und Geborgenheit – alles ist warm und weich – hier bist du willkommen und kannst dich fallen lassen – du wirst voll und ganz angenommen und umsorgt – nun lege dich in die Arme des anderen – kuschele dich richtig an – lege deinen Kopf an seinen Oberkörper – wenn es dir angenehm ist, kannst du den Herzschlag des anderen hören – seinen Atem – und du spürst wie sich sein Brustkorb ruhig hebt und senkt – fühle, wie du sanft gestreichelt und umarmt wirst – spüre die Umarmung – spüre die Zartheit – die Vertrautheit – fühle dich geliebt – spüre wie du berührt wirst – umarmt wirst – genieße diesen Zustand der Vertrautheit – lass los – lass dich fallen – genieße – du fühlst dich wie in einem warmen weichen Kokon der Liebe – Vertrautheit – Fürsorge – alles ist gut – alles um dich herum ist behaglich – ruhe dich aus – lass dich fallen – du spürst das sanfte Streicheln deiner Haare – deines Gesichts – deiner Wangen, deiner Stirn – mit kleinen feinen Handbewegungen – bekommst du dein Gesicht nachgezeichnet – du spürst das Streicheln auf deinem Rücken – du kannst deine Atemzüge fühlen – das ein und aus – lass dich fallen – genieße es umarmt zu werden – fühle die Geborgenheit– du bist eingebettet in Zuneigung – du kannst die Umarmung spüren – die Zartheit der liebevollen Berührungen – lass die Gefühle fließen – lass dich in die Welt der Zuneigung fallen, wie in einen warmen weichen Wattebausch – Ruhe und Gelassenheit – Entspannheit – menschliche Wärme – all dies kannst du wahrnehmen – Ruhe, Harmonie und Zuneigung.

Begib dich nun auf deine Heimreise — das Gefühl der Geborgenheit wird dich dabei begleiten — steh langsam von der Couch auf – verabschiede dich von deinem Gegenüber und bedanke dich für die Zuneigung – tritt nun aus dem Gartenhaus heraus und nimm das Gefühl der Zuneigung mit dir mit — fühle die angenehme Schwere deiner Glieder — die Entspannung und die wohlige Wärme — nun kehre in Gedanken zurück aus deinem Bild — verabschiede dich — spüre den Atem ein und aus — heben und senken des Brustkorbes — ein und aus.

Nun kehre langsam mit geschlossenen Augen aus der Phantasiewelt zurück — fühle deine Füße — deine Arme — balle leicht deine Fäuste — gibt etwas Kraft hinein — bewege deine Füße — atme ganz tief ein und aus — strecke Arme und Beine — räkle dich, wenn du magst — öffne nun die Augen, atme nochmals tief durch — du bist vollkommen zurück in der wachen Welt.

Anzeige

Phantasiereisen Texte für Erwachsene, Senioren und Jugendliche:

Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du im Fußbereich der Seite.

Was hältst Du von diesem Beitrag?

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet und speichert Cookies in Ihrem Browser. mehr Informationen ...

Diese Seite verwendet Cookies um unseren Besuchern ein bestmögliches und komfortables Surferlebnis zu bieten. Mit dem Schließen dieses Nachrichtenfensters und/oder der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser. Alternativ können Sie in Ihren Browsereinstellungen das Akzeptieren von Cookies deaktivieren.

schließen