Allerneueste Beiträge

Phantasiereise für Schwangere – Ausflug ans Meer

Phantasiereise fuer Schwangere

Phantasiereise für Schwangere mit Atem- und Körperfühlübung

Eine Phantasiereise für Schwangere bzw. für die Hebammenpraxis fehlte noch auf unserer Seite. Da wir jetzt einige Anfragen hatten, freue ich mich, jetzt ein paar Traumreisen zu diesem Thema anbieten zu können.

Den Ablauf dieser Traumreise habe ich so gestaltet, dass die Reise auf einem Dünenweg beginnt, damit sich langsam erst das Bild aufbauen kann. So ist es für den Klienten besser möglich seine Phantasie schrittweise zu entfalten.

Nach einer kurzen entspannenden Zeit am Strand wird angeboten auf einer Liege Platz zu nehmen und den eigenen Körper zu fühlen. Es werden die verschiedenen Stationen im Körper durchgegangen, um der Schwangeren ein besseres Gefühl für den eigenen Körper zu vermitteln. Anschließend liegt der Fokus auf einem verbesserten Atemgefühl und der daduch einsetzenden Entspannung. Am Ende wird dazu angeregt, sich das eigene Kind im Bauch vorzustellen.

Eine allgemeine Anleitung zur Verwendung und zum richtigen Vorlesen der Traumgeschichte findet Ihr hier.

Beachtet bitte, dass jede Reise mit einer Einleitung beginnen sollte, damit die Teilnehmer ihre Wahrnehmung nach innen richten und sich in ihre eigene Phantasiewelt hineinfinden können.

Hier eine Auswahl an verschiedenen Einleitungstexten  für Phantasiereisen, die für verschiedene Personengruppen geeignet sind, z. B. Einsteiger oder Geübte.

Musikalische Begleitung für Entspannungsgeschichten könnt ihr auch bei uns finden. Für eine Hörprobe einfach auf das Banner klicken.

 

Phantasiereise für Schwangere – Ausflug ans Meer

Gleite nun sanft in deine Phantasiewelt – Meine Stimme begleitet deine Reise – höre den ruhigen Klang meiner Stimme – nimm sie ganz und gar wahr und folge ihr.

Begib dich in deiner Phantasie auf einen breiten Dünenweg – er wird dich zu einem ruhigen und entspannenden Strand führen – Die Sonne scheint warm und angenehm auf dich – eine leichte Brise umweht deinen Körper – und erfrischt dich – Es ist fast wie ein sanftes Streicheln – Überall um dich herum kannst du Ruhe und Harmonie verspüren – Kleine Vögel fliegen zwitschernd über deinen Kopf hinweg – Ein leichter Meeresgeruch weht dir entgegen – nimm ihn ganz und gar in dich auf – den Geruch von Sand, Salzwasser und Meer.

Geh nun den Dünenweg entlang und spüre den Sand unter deinen Füßen – wie er leicht mit jedem Schritt zur Seite weicht – Das Meeresrauschen kommt näher und näher – Die Dünen am Wegesrand sind unterschiedlich hoch – sie bilden sanfte Hügel – die mit kleinen Steinen und Muscheln belegt sind – Grasbüscheln wachsen vereinzelnd auf ihnen.

Am Strand angelangt kannst du eine wunderschöne Bucht erkennen – mit türkisfarbenen kristallklarem Wasser – ein kleiner Wasserfall ergießt sich von einem entfernten Hügel ins Wasser – kleine Palmen stehen am Rande der Bucht und wiegen sich leicht im Wind – Die Luft ist salzig und erfrischend zugleich – Möwen ziehen kreisend ihre Runden übers Meer, auf der Suche nach ihrer Nahrung – Das Wasser wiegt sich sanft vor und zurück – Kleine Wellen bewegen sich schäumend zum Strand – und ziehen sich wieder zurück – Alles ist in Harmonie – eine große Ruhe breitet sich in dir aus – Atme diese reine und klare Luft ein – und aus –Der Sand unter deinen Füßen ist angenehm weich und warm – Wenn du magst kannst du direkt zum Wasser gehen – Das Wasser bewegt sich in seinem stetigen Rythmus hin und her – Leicht umspült es deine Füße und zieht sich wieder zurück – Kleine Muscheln liegen verstreut im Wasser –Langsam schlenderst du völlig entspannt am Rande des Wassers entlang und spürst den feinen weichen Sand unter deinen Füßen – lass deinen Blick über diese Bucht schweifen und nimm alles in dich auf.

In deiner Nähe steht eine bequeme Liege – Sie ist angenehm gepolstert und wartet nur auf dich – Wenn du magst kannst du dich dort hinlegen und zur Ruhe kommen – Dein Kopf liegt bequem auf einem Kissen und der restliche Körper wird angenehm unterstützt von der Unterlage – Spüre dich nun in deinen Körper hinein.

Wandere gedanklich durch deinen Körper – Spüre dich in deine Füße hinein – in deine Waden – deine Knie – die Oberschenkel – den Po – den Beckenboden – in das Becken selbst – den Rücken – den Oberkörper – den Schulterbereich – die Arme und danach die Hände – Am Ende wandere mit deinem Körpergefühl in den Kopf – Erfasse deinen gesamten Körper – durchlaufe die Stationen nochmals in Gedanken.

Jetzt konzentriere dich auf deinen Atem – er gleicht dem Meeresrauschen im Hintergrund – das leichte Hin und Her – ein und aus – Atme tief ein und lass die Luft ganz bewusst wieder nach außen strömen – ein und aus – Lockere dabei deinen Mund und den Kiefer – Alles ist ganz weich – atme tief ein und aus – Der Sauerstoff fließt in den Beckenboden und wieder hinaus – ein und aus – Jede Zelle deines Körpers wird mit Sauerstoff versorgt – ein und aus – Spüre die Bewegung deines Brustkorbes – ein und aus.

Wenn du magst lege eine Hand auf den Brustkorb – nimm wahr wie die Luft in deinen Mund – und den Rachen strömt – anschließend in den Brustkorb – Der Sauerstoff dringt in deinen Bauchraum und in den Beckenboden – Spüre die Bewegung deines Körpers und nimm Kontakt zu ihm auf – Mit jedem ein und ausatmen wirst du entspannter und entspannter.

Eine große Ruhe breitet sich in dir aus – alles ist ruhig – alles ist entspannt – Eine große Gelassenheit umhüllt dich wie mit einem warmen Mantel.

Nun fühle dich in deinen Beckenboden hinein – kannst du dein Kind spüren? – Mit deinem inneren Auge kannst du dein Kind schon sehen – was es gerade macht – Trinkt es Fruchtwasser – oder schläft es? – Das Gesicht – die kleine Nase und der Mund – Welche Geräusche es wohl gerade hört? – Streichle in Gedanken über seinen Kopf – dein Baby liegt schwerelos in deinem Bauch – geborgen und behütet – Es kann jeden Herzschlag hören – jeden Atemzug – ein und aus – völlige Ruhe und Geborgenheit – alles ist im Einklang.

Nun wird es wieder Zeit aus deiner Phantasiewelt zurückzukehren – Das Gefühl der Geborgenheit für dich und dein Baby wird dich auf deiner Heimreise begleiten — Die Geborgenheit und Harmonie der Bucht werden dich begleiten – Das Bild deines Kindes begleitet dich – Fühle die Ruhe und Gelassenheit die dich erfüllt — fühle die angenehme Schwere deiner Glieder — die Entspannung und die wohlige Wärme — Nun kehre in Gedanken zurück aus deinem Bild — Verabschiede dich — spüre den Atem, ein und aus — das Heben und Senken des Brustkorbes — ein und aus.

Kehre langsam mit geschlossenen Augen aus der Phantasiewelt zurück — fühle deine Füße — deine Arme — balle leicht deine Fäuste — gibt etwas Kraft hinein — bewege deine Füße — atme ganz tief ein und aus — strecke Arme und Beine — räkle dich, wenn du magst — Öffne nun die Augen, atme nochmals tief durch — du bist vollkommen zurück in der wachen Welt.

 

Anzeige

Phantasiereisen Texte für Erwachsene, Senioren und Jugendliche:

Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du im Fußbereich der Seite.

Was hältst Du von diesem Beitrag?

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet und speichert Cookies in Ihrem Browser. mehr Informationen ...

Diese Seite verwendet Cookies um unseren Besuchern ein bestmögliches und komfortables Surferlebnis zu bieten. Mit dem Schließen dieses Nachrichtenfensters und/oder der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser. Alternativ können Sie in Ihren Browsereinstellungen das Akzeptieren von Cookies deaktivieren.

schließen