Allerneueste Beiträge

Rabenflüge – Die Rückgabe des Pfandes (Phantasiereise)

Eine Fantasiereise, die die Möglichkeit zum Loslassen und Beenden bietet.

Phantasiereise loslassen © Lupo / P I X E L I O

Phantasiereise „Rabenflüge“

Dies ist eine Phantasiereise für Personen, die bisher wenig Erfahrung mit Traumgeschichten sammeln konnten. Auch hier wurden viele Sinnesorgane angesprochen um eine vertiefte Entspannung herbeizuführen bzw. tiefer in die Geschichte hineinzuführen. Diese Phantasiereise ist eher therapeutisch nutzbar.

Integrierte Symbolik:

Der Rabe ist ein kluger Wegbegleiter, er fördert die Erkenntnis, Kraft und Heilung. Der Rabe ist auch ein Symbol für den Wandel oder ein Überbringer von Botschaften. Er stellt auch die Verbindung zwischen Unterbewusstsein und Bewusstsein dar.

Das abgeerntete Feld ist ein Symbol für das anstehende Thema. Das Problem/Thema das zum Abschluss gebracht werden soll. Es ist fast abgeschlossen, jedoch sucht es noch nach einem letzten Impuls. Die Sonne und das Feld in Verbindung ist das Symbol für das Bewusstsein.

Der Weg stellt den Weg zum Unterbewusstsein dar. Die Verbindung zwischen dem Bewussten und Unterbewussten.

Der Nebel ist das Symbol für etwas, was wir selbst noch nicht klar erkennen können.

Das Tal ist ein Symbol für das Unterbewusste, der Sonne abgewandt, aber auch gleichzeitig ein Tal der Erkenntnis. Der Rabe verhilft hier zum Abschluss.

Der Teich ist gleichzeitig auch ein Symbol für Quelle, für Ursprung, für Mutter, für Reinigung und auch für die Kraft.

Das Pfand ist die Übergabe eines Themas, das abgeschlossen werden soll. Die Person gibt etwas weg und erleichtert sich somit. Durch die Handlung wird der Wille des Beendens nochmals bekräftigt. Das Pfand ist vielleicht auch ein Thema, welches nicht zur Person gehört. Sie sollte damit auch eine Distanz aufbauen können. Es muss nicht negativ belastet sein.

Eine allgemeine Anleitung zur Verwendung und zum richtigen Vorlesen der Phantasiereise findet Ihr hier.

Beachtet bitte, dass jede Reise mit einer Einleitung beginnen sollte, damit die Teilnehmer ihre Wahrnehmung nach innen richten und sich in ihre eigene Phantasiewelt hineinfinden können. Hier eine Auswahl an verschiedenen Einleitungstexten für Phantasiereisen, die für verschiedene Personengruppen geeignet sind, z. B. Einsteiger oder Geübte.

Musikalische Begleitung für Entspannungsgeschichten könnt ihr auch bei uns finden. Für eine Hörprobe einfach auf das Banner klicken.

 

Rabenflüge – Die Rückgabe des Pfandes

Gleite nun sanft in deine Phantasiewelt – meine Stimme begleitet deine Reise – höre den ruhigen Klang meiner Stimme – fühle dich geborgen und aufgehoben –

Du sinkst tiefer und tiefer in deine Phantasiewelt – ich begleite dich mit meiner Stimme – du befindest dich auf einem Weizenfeld – die abgeernteten Halme glänzen goldgelb – die Sonne bescheint dieses Feld und wärmt dich – es ist eine angenehme Wärme – sie umfängt dich wie mit einem Mantel – der Himmel ist strahlend blau – in der Atmosphäre kannst du noch ein leichtes Flimmern der Wärme des Tages wahrnehmen – blicke zu deinen Füßen hinunter, du stehst auf einigen goldgelben Weizenähren – wenn du magst kannst du nun über das Feld zu einem Feldweg gehen, der das Weizenfeld auf der rechten Seite begrenzt – du spürst während du über das Feld läufst die Stoppeln des Weizens – du kannst die Gehgeräusche hören – jeder Schritt wirbelt eine leichte Duftwolke auf – nimm einen Atemzug des Duftes – rieche die angenehme Umgebungsluft.

 ☆

Eine leichter Windhauch streift deine Haut – es ist fast ein Streicheln – sanft, ganz sanft wird deine Haut von dem Wind berührt.

Du bist nun auf dem Feldweg angelangt – er ist mit festen, abgerundeten Steinen befestigt – der Weg ist breit und du kannst angenehm darauf laufen – der Weg führt dich in ein bezauberndes Tal – das Tal ist der Sonne abgewandt – geh nun auf diesem breiten Weg in das Tal – spüre den festen Weg unter dir – dein Körper ist von der Sonne noch mollig warm eingehüllt – du fühlst dich ganz und gar geborgen und umsorgt.

Im Tal angelangt kannst du einen wunderschönen runden Teich erkennen – sein Wasser glänzt smaragdgrün –  daneben ist eine bequeme Holzbank, die dich zum Ausruhen einlädt – setzte dich nun auf diese Bank und schau dich um – es kann sein, dass du Bäume, Sträucher, Gräser und Blumen entdeckst – aber auch kleine Vögel, Frösche, Libellen können da sein – die Umgebung ist angefüllt mit den Geräuschen der Tiere – wenn du genauer hinhörst, kannst du ihre fröhlichen Lieder hören – lass dir Zeit beim Erfassen deiner Umgebung  – lass deine Phantasie schweifen.

Ganz bedächtig und langsam zieht ein Nebel auf – er nähert sich ganz vorsichtig und umhüllt dieses kleine Pflanzenparadies mit Feuchtigkeit – er umfängt liebevoll seine ganze Umgebung – du sitzt auf deiner Bank schaust dir deine Umgebung interessiert an – du fühlst dich wohl und geborgen – aus weiter Ferne hörst du ein leichtes Flügelschlagen – etwas nähert sich deiner Bank – du weißt, dass du hier einen Treffpunkt vereinbart hast – du willst etwas zurückgeben – etwas was du dir nur ausgeliehen hast – zurückgeben an einen Menschen, Ort oder Situation – es kann sein, dass du damit ein Thema, ein Problem, eine Situation abschließen kannst – du damit voll und ganz loslassen kannst – du dich anderen Dingen widmen kannst – oder dies einfach nur eine Erleichterung für dich bedeutet.

Ein großer stolzer Rabe, mit blauschwarzem Federkleid hüpft bedächtig aus dem Nebel und schaut dich mit seinen klugen Rabenaugen an – nimm nun deine Leihgabe, dein Pfand oder das was du dem Raben geben möchtest – es kann sein, dass es ein Wort, ein Gegenstand, ein Bild, ein Gefühl oder auch ein Symbol ist – es kann aber auch nur ein Ast, ein Zweig, ein Blatt sein – nimm das, was dir direkt eingefallen ist – lass deiner Eingebung, deiner Phantasie freien Lauf.

Der Rabe nimmt deine Gabe an und hüpft wieder in den Nebel – du hörst nochmals leichtes Flügelschlagen – du lässt deinen Blick noch etwas über den Nebel schweifen – fühle in dich hinein, was fühlst du jetzt? Es kann sein, dass noch zusätzlich Bilder, Farben, Symbole vor deinem inneren Auge erscheinen.

Der Nebel zieht sich Schritt für Schritt langsam wieder zurück – du kannst das Tal und den Teich ganz klar erkennen – lass deinen Blick nochmals über die Umgebung gleiten und steh auf – es wird Zeit nach Hause zu gehen – Zeit für die Rückkehr.

Du schreitest nun den Weg wieder hinauf – der Sonne entgegen – sie empfängt dich mit ihren warmen Strahlen – du fühlst dich warm und geborgen – du gehst mit leichten beflügelten Schritten zu deinem Ausgangspunkt zurück.

  ☆

Begib dich nun auf deine Heimreise — das Gefühl der Geborgenheit wird dich nun auf deiner Heimreise begleiten — fühle die Wärme der Sonne, die dich erfüllt — fühle dieses Gefühl der Freude — fühle die angenehme Schwere deiner Glieder — die Entspannung und die wohlige Wärme — nun kehre in Gedanken zurück aus deinem Bild — verabschiede dich — spüre den Atem ein und aus — heben und senken des Brustkorbes — ein und aus.

Nun kehre langsam mit geschlossenen Augen aus der Phantasiewelt zurück — fühle deine Füße — deine Arme — balle leicht deine Fäuste — gibt etwas Kraft hinein — bewege deine Füße — atme ganz tief ein und aus — strecke Arme und Beine — räkle dich, wenn du magst — öffne nun die Augen, atme nochmals tief durch — du bist vollkommen zurück in der wachen Welt.

Anzeige

Phantasiereisen Texte für Erwachsene, Senioren und Jugendliche:

Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du im Fußbereich der Seite.

Was hältst Du von diesem Beitrag?

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet und speichert Cookies in Ihrem Browser. mehr Informationen ...

Diese Seite verwendet Cookies um unseren Besuchern ein bestmögliches und komfortables Surferlebnis zu bieten. Mit dem Schließen dieses Nachrichtenfensters und/oder der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser. Alternativ können Sie in Ihren Browsereinstellungen das Akzeptieren von Cookies deaktivieren.

schließen