Allerneueste Beiträge

Therapeutische Phantasiereise – Die weiße Rose

Therapeutische Phantasiereise

Therapeutische Phantasiereise „Die weiße Rose“

Liebe Leser,

die therapeutische Phantasiereise „Die weiße Rose“ ist eine Phantasiegeschichte für Heilberufe. Bei dieser Reise wird zunächst eine Wohlfühlatmosphäre, der eigene innere Garten, geschaffen und danach zum Thema hingeführt.

Leider ist es oftmals so, dass der Klient an einer destruktiven Person gedanklich festhält und sich seine Gedanken immer mit dieser Person beschäftigen. Sicherlich sind hier viele unaufgelöste Aspekte vorhanden. Therapeutisch ist es durchaus wertvoll, wenn ein Zustand der Ruhe und Klarheit erreicht werden kann und der Patient im Anschluss darüber reflektiert, warum diese Person so wichtig war und welche Muster denn vorlagen.

Die destruktiven Muster können ebenso schon im Vorfeld geklärt sein, aber der Patient kann auch nach einer eingehenden Klärung immer noch nicht die kreisenden Gedanken stoppen. Hier kann der Therapeut entscheiden, ob er den Gedanken umlenkt und auf einen anderen Gegenstand fokussiert wird. Die Rose wird zunächst in einer sehr positiven Umgebung angenommen und der Raum wird auch nicht von der belastenden Person betreten,um  auch so die nötige Distanz zu schaffen. Der Klient soll sich in Zukunft immer nur an die Rose erinnern. Nicht jeder Klient nimmt die allgemeine Methode des Gedankenstopps an, deswegen kann diese Technik auch als eine eher sanfte Alternative angesehen werden.

Voraussetzung ist natürlich, dass der Klient dies auch selbst möchte und er das Umleiten der Gedanken auch selbst immer wieder trainiert. Das Erinnern an die weiße Rose ist hier von großer Wichtigkeit.

Vor Anwendung der therapeutischen Phantasiereise sollte der Therapeut die Vorgehensweise mit dem Klienten besprechen und ihm auch mitteilen, dass er in diesem Raum geschützt ist.

Die Phantasiereise befasst sich im ersten Drittel zunächst damit, den Klienten tiefer in die Entspannung zu führen. Der Kontakt mit dem Baum und der Erde ist ein wichtiger Punkt um den Klienten tiefer hinein gleiten zu lassen.

Eine allgemeine Anleitung zur Verwendung und zum richtigen Vorlesen der therapeutischen Phantasiereise findet Ihr hier.

Beachtet bitte, dass jede Reise mit einer Einleitung beginnen sollte, damit die Teilnehmer ihre Wahrnehmung nach innen richten und sich in ihre eigene Phantasiewelt hineinfinden können.

Hier eine Auswahl an verschiedenen Einleitungstexten für die therapeutische Phantasiereise, die für verschiedene Personengruppen geeignet sind, z. B. Einsteiger oder Geübte.

Musikalische Begleitung für Entspannungsgeschichten könnt ihr auch bei uns finden. Für eine Hörprobe einfach auf das Banner klicken.

 

Therapeutische Phantasiereise – Die weiße Rose

 

Gleite nun sanft in deine Phantasiewelt – meine Stimme begleitet deine Reise – höre den ruhigen Klang meiner Stimme – nimm sie ganz und gar wahr und folge ihr.

Begib dich in deiner Phantasie in einen wunderschönen Garten – überall kannst du duftende Blumen entdecken – große Blütenkelche und kleine zarte Blüten – sie verbeiten einen aromatischen Duft in diesem Garten – der Garten ist fruchtbar und mit den unterschiedlichsten Gewächsen angelegt – alles was in diesem Garten gepflanzt wird – wird zu einer großen und starken Pflanze heranwachsen – auch befinden sich hier große mächtige Bäume mit großen Baumkronen – wenn du magst – trete an einen der großen Bäume heran und befühle seinen Stamm – die Rinde ist rauh und wulstig und bietet einen starken Schutz – nimm den Geruch des Holzes in dich auf und fühle in den Baum hinein – versuche die Stärke des Baumes zu erfühlen – wie mag sich so ein Baum anfühlen – spüre auch in die Baumkrone mit ihrem dichten grünen Laub – kannst du die Sonne sehen, wie sie durch die Baumkrone strahlt – sie wärmt dich und den Baum mit ihren warmen Strahlen – sie umfängt dich wie mit einem Mantel – Wärme und Geborgenheit – Ruhe und Gelassenheit – eine große Ruhe breitet sich aus – der Duft der Pflanzen umfängt dich – alles ist in Harmonie – alles ist im Einklang mit dir und allem anderen

Nun fühle auch in die Wurzeln des Baumes – knie dich hin und grabe in der Erde – wie sieht die Erde aus – welche Farbe hat sie – stell sie dir vor deinem inneren Auge genau vor – die Erde riecht nach etwas – nach jemanden – erinnere dich – an was dich diese Erde erinnert – prüfe die Konsistenz – ist die Erde krümelig oder eher fein – versuche mit deinen Händen die Erde genau zu spüren – die Wurzeln des Baumes – sie sind groß und kraftvoll – stell dir in Gedanken vor – wie sie sich in der Erde verzweigen – wie tief sie in der Erde wurzeln – nimm den Baum voll und ganz war – von der Wurzel – zum Stamm – bis zur Krone

Schlendere noch etwas im Garten herum und schaue dir die anderen Pflanzen an – ihre Formen und Farben – ihre ganz unterschiedlichen Blütenköpfe – ihren Duft – ein leichter Wind weht in diesem Garten und streicht sanft über die Blüten – zum Baum – zu dir – der Duft verbindet euch – voll und ganz – vollkommene Ruhe – vollkommene Verbundenheit – der Weg im Garten ist mit kleinen bunten Steinen bestückt – die gelegentlich glitzern – kleine bunte Vögel fliegen von Baum zu Baum und zwitschern ihr Lied – das Lied ist nur für dich bestimmt – der Garten ist dein Zuhause – dein paradiesischer Garten der Harmonie und Liebe – das Licht der Sonne erhellt alle deine Wege in diesem Garten und sorgt immer für Wachstum und Ausgeglichenheit

In der Mitte des Gartens befindet sich ein großer Tisch aus Stein – er ist groß und breit mit vielen Ornamenten und Symbolen versehen – wenn du möchtest, kannst du zu diesem Tisch hingehen und die Ornamente und den Stein berühren – spürst du die Ornamente – die Symbole – siehst du vor deinem inneren Auge, was sie für dich bedeuten – welche Gefühle hast du dabei – spüre in dich hinein – spüre die Harmonie und Geborgenheit des Gartens – dein Garten – dein Zuhause

Auf dem Tisch befindet sich eine goldene Schale – sie leuchtet harmonisch in der Sonne – in der Schale liegt eine weiße Rose – ihr großer Blütenkopf ist weit geöffnet – sie hat einen langen Stil mit ein paar wenigen Dornen – nimm nun vorsichtig diese Rose an einer dornenfreien Stelle – streichele sanft über den Blütenkopf – nimm ihren Geruch wahr – die Rose ist deine Rose des Abstandes – der Ruhe und des inneren Friedens – wenn du magst kannst du diese Rose nun zwischen dich und eine andere Person legen, von der du dir Abstand wünschst – wenn Ruhe einkehren soll in eure Verbindung – Gelassenheit und ein Neubeginn für dich selbst

Gehe nun zum Eingang deines Gartens – es kann sein, dass es ein großer Torbogen ist oder ein einfaches kleines Gartentürchen – was dir am liebsten ist – öffne die Tür – davor steht diese Person – du bist für sie unsichtbar, denn dein Garten schützt dich vor ungewollten Blicken – lege nun die Rose zwischen dich und die anderen Person auf die Schwelle deines Gartentors – schaffe damit deine Grenze – erinnere dich immer daran, dass diese Rose immer zwischen euch beiden liegt und die nötige Distanz schafft – du bist in deinem harmonischen Garten – deinem Garten der Ruhe und Zufriedenheit – hier ist alles im Einklang und alles ist hier im Frieden – denke immer an die Rose – hier bist du beschützt – lass die Gedanken an den anderen Menschen los und widme dich voll und ganz der Rose – stell sie dir auch in der wachen Welt immer und immer wieder vor – deinen Garten – die weiße Rose wie sie dazwischen liegt und dich beschützt – und für dich da ist

Nun wird es wieder Zeit aus deiner Phantasiewelt zurückzukehren das Gefühl der Geborgenheit wird dich nun auf deiner Heimreise begleiten — die Geborgenheit und Harmonie des Gartens wird dich begleiten – das Bild der weißen Rose begleitet dich – fühle die Ruhe und Gelassenheit, die dich erfüllt — fühle die angenehme Schwere deiner Glieder — die Entspannung und die wohlige Wärme — nun kehre in Gedanken zurück aus deinem Bild — verabschiede dich — spüre den Atem, ein und aus — das Heben und Senken des Brustkorbes — ein und aus

Nun kehre langsam mit geschlossenen Augen aus der Phantasiewelt zurück — fühle deine Füße — deine Arme — balle leicht deine Fäuste — gibt etwas Kraft hinein — bewege deine Füße — atme ganz tief ein und aus — strecke Arme und Beine — räkle dich, wenn du magst — öffne nun die Augen, atme nochmals tief durch — du bist vollkommen zurück in der wachen Welt.

Anzeige

Phantasiereisen Texte für Erwachsene, Senioren und Jugendliche:

Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du im Fußbereich der Seite.

Was hältst Du von diesem Beitrag?

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet und speichert Cookies in Ihrem Browser. mehr Informationen ...

Diese Seite verwendet Cookies um unseren Besuchern ein bestmögliches und komfortables Surferlebnis zu bieten. Mit dem Schließen dieses Nachrichtenfensters und/oder der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser. Alternativ können Sie in Ihren Browsereinstellungen das Akzeptieren von Cookies deaktivieren.

schließen