Elfengeschichte zum Vorlesen - Die Traumelfe

Diese Elfengeschichte soll den Kindern helfen sich beschützt und umsorgt zu fühlen. Die Zimmer der Kinder werden nachts durch einen Wichtel ins Traumreich geleitet. Dort gibt es eine fantasievolle Landschaft und auch die Elfe des Abendhimmels, die alle mit ihren Lichtern in den Schlaf begleitet. Eine weitere Elfe, und zwar die Traumelfe, ist sehr fantasievoll und zaubert auf die Bettdecke kleine Schäfchen in Regenbogenfarben und sogar Elefanten, die über die Bettdecke stampfen.

Tipp: Freundschaftsgeschichte – Rolf der kleine Waldtroll
Vorlesedauer der Elfengeschichte: 8 Minuten
Altersgruppe: 3 - 7  Jahre

Elfengeschichte

Photo by Scott Webb

Entspannungsgeschichten-Tipp:

Ein richtig tolles Buch mit wirklich wunderschönen Illustrationen

* Dies ist ein Amazon Affiliate-Link | Letzte Aktualisierung am 6.05.2021 | Bilder von der Amazon Product Advertising API     

Traumschafe und wo sie zu finden sind - Elfengeschichte

Pssst, jetzt musst du ganze leise sein, vielleicht hörst du sie ja bereits. Nachts, wenn schon alle schlafen, wandert dein Zimmer ins Traumland der Elfen. Dort ist es voller Träume, Freude und Freundschaft. Sobald du deine Äuglein schließt, öffnet sich eine Tür und dein Zimmer steht inmitten einer wunderschönen Landschaft.

Es gibt hell leuchtende Bäume mit lauter bunten Bändern in den Zweigen, Berge aus rosa Zuckerwatte und Flüsse in den Farben des Regenbogens. Die verschiedensten Tiere haben hier ihre Heimat. Du findest dort Einhörner, sprechende Füchse und Bären mit schief sitzenden Hüten. Die Häuser der Elfen sehen aus wie kleine bunte Pilze mit glitzernden Dächern.

Auch gibt es einen Teil des Traumlandes, da leben die großen Helden mit ihren Ritterrüstungen und Drachen und sie fechten tagein und tagaus ihre Turniere aus. Andere haben eine richtige Rennbahn und fahren im Superspeed-Tempo ihre Rennen. Ich kann dir sagen, da geht es heiß her!

Was? Du denkst, das kann nicht sein! Na, dann höre mir mal genau zu.

Heute Nacht, so um Mitternacht, wenn die Uhr 12 schlägt, kommt ein kleiner Wichtel zu dir. Zuerst öffnet er die Tür, nur einen winzigen Moment, lugt kurz ins Zimmer rein und wenn du ganz ruhig im Bett liegst und ganz langsam atmest, dann öffnet er die Tür ganz, klopft dreimal gegen die Wand und schon ist dein Zimmer im Elfenreich.

Es steht dann einfach so mitten auf einer wunderschönen Wiese. Die kleine Elfe des Abendhimmels schwirrt dann überall herum und zaubert mit ihrem Elfenstaub lauter kleine Lichter in den Himmel, sodass jeder, der in der Nacht unterwegs ist, auch seinen Weg ins Traumland findet. Sie hüpft dann mal da hin und dann wieder hier hin und meistens singt sie ein lustiges Lied. Fragst du dich vielleicht, wie sie aussieht?

Sie hat einen roten Blumenkelch auf dem Kopf und trägt ein Kleid, dass in der Nacht schimmert wie tausend Sterne. Ihre Haare sind so silbern wie der Mond selbst und sie ist ganz klitzeklein.

Das Elfenreich ist ein Ort voller faszinierender Träume. Es stehen da ganz viele Schlafzimmer mit träumenden Kindern und überall wachen die Elfen und Wichtel über sie. Das eine Kind träumt gerade von einem Abenteuer mit Indianern und das nächste, wie es mit einem Raumschiff durch das Universum düst. Es lernt unentdeckte Welten kennen und die unglaublichen Tiefen des Weltalls. Es gibt aber auch süße Träume von Prinzessinnen und Helden in Ritterrüstungen.

Aber natürlich beobachten auch die Elfen die Träume, die nicht so schön sind. Dann eilt die Traumelfe zu diesem Kind, um sie liebevoll zu beschützen. Sie ist die kleine Elfe der süßen Träume, sie kommt meistens Nachts in dein Zimmer und setzt sich an dein Kopfende.

Manchmal, wenn du nicht so gut schlafen kannst, streichelt sie dir ganz sanft über dein Köpflein und singt ein ruhiges Lied. Es ist so sanft und zart, dass du es kaum hören kannst. Du musst dafür ganz leise sein und wenn du einen feinen Luftzug auf deiner Haut spürst, dann ist es bestimmt die Elfe, die gerade bei dir ist und über deine Träume wacht.

Sie hat auch immer etwas Zauberstaub dabei, den sie dir manchmal in die Äuglein bläst, damit du ruhig einschlafen kannst. Von Zeit zu Zeit wird sie auch von einer kleinen Schafherde begleitet, die von der einen Seite deines Bettes zur nächsten hüpft. Stell dir mal vor, wie das aussehen mag, wenn so ein flauschiges Wollknäuel über dein Bett springt.

Es gibt so ungefähr hundert Schafe. Jedes dieser Schafe hat seinen Platz in der Gruppe. Lass sie doch mal in deiner Fantasie springen und schau ihnen einen Moment zu.

Vielleicht sind da ja auch außergewöhnliche dabei. Manchmal verzaubert die kleine Traumelfe die Schafe und dann springen auf einmal lauter rosa oder sogar ganz bunte Schafe über dein Bett. Stell dir das mal vor, wie ein Regenbogenschaf über deine Bettdecke hüpft und dabei auch noch lauter bunte Luftballons zur Zimmerdecke steigen. Hörst du das leise „Määähhh“?

Die kleine Traumelfe zaubert gerne viele verrückte Sachen. Es kommt vor, dass es gar keine Schafe sind, sondern kleine Elefanten mit riesigen Ohren, die laut trötend über dein Bett stampfen. Vielleicht wachst du Nachts auf, weil dich was gekitzelt hat, das könnten dann junge Kätzchen gewesen sein, weil die Traumelfe mal wieder auf eine verrückte Idee gekommen ist.

Bei der Arbeit werden die Elfen von den Wichteln unterstützt. Wenn sich mal ein kleiner Elefant verirrt, bringen sie ihn schnell zurück ins Elfenreich. Sie wachen über alles was passiert, denn es ist ihre Aufgabe, dass am nächsten Morgen alle wieder zurück sind.

Jetzt schließe deine Augen und stell dir die springenden Schafe oder die Elefantenparade auf deiner Bettdecke vor. Denke daran, die kleinen Elfen sind bei dir und begleiten deine Träume.

 

Magst du unseren Beitrag teilen oder vielleicht auf uns verlinken? Damit die Elfengeschichte von vielen gelesen wird, wäre es toll, wenn du diese Seite teilst (via Link).

Hier sind noch ein paar kurze Geschichten zum Wohlfühlen für dich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben