Anzeige

Urvertrauen stärken – Die Bibliothek des Wissens - Meditationstext zum Einschlafen

Inhalt dieses Meditationstextes ist es, dass der Zuhörer destruktive Verhaltensweisen bzw. Muster erkennen kann und die Bereitschaft geschaffen wird sich für Neues zu öffnen. Das Vertrauen soll gestärkt werden, für alles, was in Zukunft kommen mag.

Infos zum Text

Ich_schreibe_fuer_dich_1
Ich_schreibe_fuer_dich_2
Ich_schreibe_fuer_dich_3
Ich_schreibe_fuer_dich_4

Stärke dein Urvertrauen – Die Bibliothek des Wissens

Draußen vor deinem Fenster gleiten die Geräusche dahin, wie ein Sommerregen, dessen Tropfen nach einer Weile verdunsten. Deine Gedanken und die Anstrengungen des Tages tropfen in einem ruhigen Strom hinfort und lösen sich auf. Begleitet von dem Gefühl der Erleichterung, alles abgeben zu dürfen und alles hinter sich zu lassen. Jeder Tropfen, der fällt und davon fließt, klärt deinen Geist. Dein Bewusstsein wird klarer und offener für die Ruhe, die sich in dir ausbreiten darf. Ruhe, die dich auch immer tiefer sinken lässt.

Während du jetzt hier liegst, bequem eingekuschelt vielleicht, kannst du sie genießen und den Signalen deines Körpers folgen. Der ruhige und gleichmäßige Atem, der dich mit allem versorgt, was du brauchst. Das leichte Pulsieren deiner Energie im Körper, das dich immer mehr entspannt. Langsam und stetig werden die Muskeln weicher und gelockert und auch in deinem Gesicht löst sich jegliche Anspannung auf.

In diesem Haus, in deinem Zimmer und auch in dir selbst, nimmst du die Wärme und Entspannung wahr. Vielleicht auch mit dem Gefühl des Vertrauens und der Sicherheit, die dich weiter tiefer sinken lassen. In eine wohlige Wärme hinein, die mit deinem Atem begleitet wird.

Er führt dich in eine für dich angenehme Tiefe und mit jedem Atemfluss versinkst du immer mehr in dich selbst hinein. Jetzt in diesem Moment führt er dich an einen Ort, an dem du dich wohlfühlst. Einem Ort, an dem es dir gut geht und du vertrauensvoll dieser Meditation folgen kannst. Sinke immer tiefer, ganz so wie es für dich am angenehmsten ist und folge meiner Stimme.

Atme weiter ganz gleichmäßig ein und aus und wenn es dir möglich ist, dann verbinde deinen Atemrhythmus mit der Vorstellung eines Fahrstuhls, der immer weiter ganz sanft nach unten gleitet. In den wunderschönen Kern deines Seins.

Nach einer Weile hält dein Fahrstuhl auf einer Ebene an. Hier in diesem Bereich, in dem du dich gerade befindest, gibt es verschiedene Räume. Einer davon ist eine riesige Bibliothek. Sie erstreckt sich über einen enormen Raum, der in keine Richtung ein Ende findet. Es müssen Millionen von Büchern sein, die alle einen Schatz enthalten. Das Wissen und die Geschichten der Menschen von Anbeginn an bis in alle Ewigkeiten.

Hier befindet sich die Ebene der Weisheit, die alle Antworten und Fragen beantworten kann, nach denen du suchst. Auch findest du hier deinen Schlüssel, um ins Vertrauen zu kommen, die Kontrolle abzugeben und dich für dein Urvertrauen wieder zu öffnen.

Im Leben streben wir Ziele an und manchmal erreichen wir sie auch. Fleiß, Genauigkeit, Beharrlichkeit und noch so vieles mehr treibt uns an, damit wir im Anschluss unsere Belohnung erhalten. Was auch immer deine Belohnung ist, es ist völlig okay. Strebe weiterhin deine Ziele an, doch du kannst darüber hinaus deine ganz persönliche Denkweise bei unerwarteten Ereignissen ändern.

Möglicherweise hast du gelernt einen Notfallplan zu haben, der meistens auch funktioniert. Vielleicht sogar für jeden Lebensbereich. Das ist völlig in Ordnung und häufig führt dies auch zum Erfolg. Doch gibt es einen kleinen Haken bei der Sache. Dies schützt dich nicht vor Unerwartetem, das du nicht kontrollieren kannst. All diese Schutzmaßnahmen sollen deine Ängste reduzieren. Selbst wenn du zentriert bist, kommen die kleinen und großen Ängste, die dein Leben beeinflussen.

Aber hinter der Angst liegt ein tiefer Friede, der uns in eine allumfassende Gelassenheit führen kann. Also atme ein paar Mal ganz tief ein und erlaube dir immer weicher und offener zu werden. Verbinde deinen Atem mit dem Gefühl der Sicherheit.

Atme sie in deine Zehenspitzen, bis zu deinen Knöcheln und Waden. Du bist sicher, vertraue. Dann wandere weiter mit deinem Atem bis zu deinen Knien, den Oberschenkeln, lass sie weich und warm werden. Gehe weiter bis zu deinem Beckenboden. Nimm die entspannte Hingabe wahr. Fühle deinen Rücken, wie er auf deiner Unterlage liegt und die Muskeln immer weicher und lockerer werden. Du bist sicher, hab Vertrauen.

Nimm die wohlige Wärme deines Bauches wahr und wie sehr sich dein Brustkorb entspannt. Möglicherweise spürst du auch die Freiheit dich bedingungslos zu entfalten.

Du gehst immer weiter und weiter in deinem Gefühl der Sicherheit und des Vertrauens. Deine Oberarme und Unterarme sind weich und warm, deine Hände und Finger liegen entspannt neben dir.

Deine Schultern sind gelöst und locker, während das Gefühl der Sicherheit und Hingabe weiter nach oben fließt. Vertraue dem Prozess der Befreiung. Deine Nase, der Mund, die Ohren und dein ganzes Gesicht lassen jegliche Anspannung los, bis zu deinem Scheitel.

Lass los und gib dich dem Vertrauen hin. Spüre die Verbindung hier an diesem Ort, auf dieser Ebene der Weisheit, die dich umgibt. Öffne dich für die Geschenke und das Wissen des Universums, das dich bedingungslos begleitet. Gib die Kontrolle auf, du kannst vieles nicht kontrollieren, wie das Wetter, die Handlungen anderer Menschen, den Lebensplan anderer, der sich auch auf dich auswirkt.

Du bist ein liebendes Sein, das offen sein darf für deine Freiheit und die der Anderen. Liebe, Respekt und Toleranz dürfen jetzt deinen Weg begleiten, wenn du dies möchtest. Ähnlich einem wundervollen Blumenstrauß, besitzt du so viele Wesenszüge, wie Leidenschaft, Lebensfreude, sowie Erinnerungen und Erfahrungen. Öffne dich und breite deine Flügel aus.

Stell dir vor, dass du dich vor einer sehr langen Zeit dazu entschieden hast, hier in diesem Körper zu sein, zu genau dieser Zeit. Dies war eine Entscheidung, um dich hier, in dieser Welt, selbst zu erfahren. Auch um all die Herausforderungen und Erlebnisse zu leben und deinem Erfahrungsschatz hinzuzufügen.

Die Verbindungen und Verknüpfungen des Universums sind mannigfaltig und vielleicht wolltest du all die Gefühle, wie Liebe, Ekstase, Freude, Glück und auch Angst und Trauer erfahren. Erinnere dich an deine Wahl, tief in deinem Kern ist dieses Wissen verankert.

Du hast selbst die Wahl, dich in den unendlichen Tiefen des Universums treiben zu lassen und darauf zu vertrauen, dass dieser Moment, der auch uns zusammengeführt hat, der richtige ist.

Manchmal entsteht durch viel Druck und mit den richtigen Voraussetzungen ein Diamant. Sei dein eigener Diamant, der nur noch an verschiedenen Stellen etwas geschliffen werden möchte, um noch schöner im eigenen Licht zu strahlen.

Egal welche Erfahrungen du im Leben auch machst, seien es auch schmerzhafte, betrachte sie und nimm sie an. Vielleicht ist gerade diese Erfahrung der Wegbereiter für ein künftiges Glück. Umarme deinen Schmerz, fühle ihn und dann lass ihn davon gleiten. Das Gleiche gilt auch für das Glück, nimm es, schau es dir an und vielleicht bleibt es auch eine Weile bei dir.

„Geh ins Vertrauen” sind Worte, die manchmal so seltsam erscheinen. Wem sollst du vertrauen oder in was? Auch, dass die Dinge, die dir passiert sind, später einen Sinn ergeben. Stell dir vor, dass du an einem alten verfaulten Baumstamm festhältst. Wie viel Sinn ergibt das und wird es dir bei einem erfüllten, glücklicheren Leben helfen? Wenn du dich aber von den wohlwollenden Wassern des Lebens treiben lässt, dann fließt du an den alten Glaubenssätzen, Mustern und Verletzungen vorbei. Lass all dies los und halte dich nicht mehr an ihnen fest.

Sei bereit dich auf eine schönere und glücklichere Welt einzustellen, die dich so annimmt, wie du bist. Gib die Kontrolle ab und öffne dich für die Wunder dieser Welt. Übergib alles dem Universum und freue dich auf seine Geschenke.

Manchmal ist es auch die Perspektive, wie du etwas betrachtest. Du möchtest die schönste Frau oder der schönste Mann auf dieser Welt sein, oder super erfolgreich in deinem Job? Ein Ziel wäre auch bei Olympia mitzumachen oder ein anderes ganz bestimmtes Ziel. Doch nicht alles wirst du im Leben erreichen, wichtig ist, was du daraus machst.

Manchmal eröffnen sich auch andere Wege, die einem in ein weitaus glücklicheres und erfüllteres Leben führen können. Indem du dich öffnest und dir erlaubst, die Dinge kommen zu lassen, bist du auch bereit für etwas Anderes und vielleicht auch Besonderes.

Erlaube dir, die Überraschungen des Lebens zu erfahren und deine jetzige Kontrolle abzugeben. All die Blockaden, Lasten und Hindernisse dürfen jetzt gehen. Du darfst wachsen und dich selbst erfahren. Das Leben besteht aus der Fülle der Erfahrungen, die dich bereichern und dein Leben abwechslungsreicher gestalten.

Die Kontrolle abzugeben bedeutet auch, seine Fassade fallen zu lassen und ohne all die Masken zu leben. Mit all deinem Sein, das Leben offener und freier zu gestalten, ohne Filter und Schminke. Öffne dich für ein intensiveres und lebendigeres Leben, den tiefen Gefühlen und Erlebnissen. Dort wo echte Tiefe und Verbundenheit gelebt und erlebt werden darf. Manchmal sind Begegnungen wie ein nach Hause kommen, voller Vertrauen und Offenheit.

Sei bereit dir selbst zu vertrauen und deinem eigenen inneren Lebensweg, den du vor so langer Zeit begonnen hast.

Nimm deine gütige und liebevolle Präsenz an, um dich selbst in einem neuen und tieferen Bewusstsein zu erfahren. Du bist genug, um große und auch kleine Veränderungen im Leben zu bewirken. Deine Werkzeuge sind die Liebe, das Mitgefühl und ein bedingungsloses Vertrauen für deinen Weg. Sei dein eigenes Meisterwerk, du liebevolles Wesen.

Nun lass dich in deinen Vorstellungen etwas treiben. Spüre die Ruhe, die dich umgibt. Dein bewusstes Sein nimmt jetzt wieder die Bibliothek wahr, die dich hier umgibt. In ihr das allumfassende Wissen des Universums.

Vielleicht hörst du auch die leisen Töne einer Melodie, die sich sanft um deine Sinne legt. Oder es ist ein Zwitschern von Vögeln und das leise Rauschen des Meeres. Hier an diesem Ort ist alles möglich. Und diese Töne bringen die Ruhe mit sich, die dich immer mehr entspannt.

Mit der sanften Melodie sinkst du immer tiefer in deine Unterlage, deine Arme und Beine werden wohlig warm und schwer. Verbinde deinen Atemrhythmus mit einer schwebenden Leichtigkeit, die deinen Geist immer mehr zur Ruhe bringt.

Atme ganz gleichmäßig ein und aus und fühle eine starke Gelassenheit in dir, die sich in deinem Schlaf immer mehr vertiefen darf. Langsam tragen dich die wohlwollenden Wasser des Lebens davon. Atme die beruhigende Stille um dich herum ein und mit jedem Ausatmen gibst du die letzten Anspannungen des Tages ab.

Aus sich selbst heraus fließt die Ruhe in jede Zelle deines Körpers, wie ein sanfter Strom führt sie dich in die Nacht. Sie begleitet deine Träume und wiegt dich schützend in den Schlaf.

Wandere in dieser tiefen Ruhe durch Berge und Täler und vielleicht fliegst du auch durch das Universum, zum Ursprung deines Seins. Träume einen wundervollen Traum und wache morgen voller Vertrauen auf und starte in einen neuen lichtvollen Tag. Träum schön.

Weitere Texte die das Thema "Urvertrauen" unterstützen könnten:

 

Wenn du auf der Suche nach etwas Erdigen bist, dann kann dir vielleicht unser Gartenblog weiterhelfen.

( Sommerfantasie22 )

close
Newsletter-Anmeldung Header

Die gute Fee
macht’s möglich!

Abonniere meinen Newsletter und erhalte
kostenlos 14 Tage vor Veröffentlichung
Zugang zu den neuesten Texten.

Nach Deiner erfolgreichen Anmeldung bekommst Du weitere Infos, wie Du die neuesten Texte früher lesen kannst.

Ich sende Dir keinen Spam und teile niemals deine E-Mail-Adresse mit anderen. Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

Nach oben