Anzeige

Entspannungsgeschichte - Die Reise zum Planeten Belladron

Die Entspannungsgeschichte handelt von einer Reise durch ein Wurmloch zu einem anderen Planeten. Der erdähnliche Planet "Belladron" ist noch völlig ursprünglich und der Zuhörer soll in der eigenen Vorstellung die Natur erleben und eine Verbindung zu ihr aufbauen. Zweck der Reise ist lediglich die Entspannung und für den einen oder anderen auch, um die eigenen Bilderwelten kennenzulernen.

Infos zum Text

Ich_schreibe_fuer_dich_1
Ich_schreibe_fuer_dich_2
Ich_schreibe_fuer_dich_3
Ich_schreibe_fuer_dich_4

Entspannungsgeschichte - Die Reise nach Belladron

Begib dich in deiner Phantasie zu einer wundervollen saftig-grünen Wiese – es ist bereits später Nachmittag im Sommer – die Sonnenwärme ist überall angenehm zu spüren – ein sanfter Wind streicht über die Wiese und streift dabei zart deine Schulter – du kannst eine große Ruhe spüre – alles ist ruhig und angenehm – überall duftet es nach Sommerblüten – nimm einen tiefen Atemzug und atme ein und aus – kannst du den feinen Duft der Blumen wahrnehmen – atme ihn ein und aus – ein und aus – alles ist angenehm warm und ruhig – weich und warm – eine große Ruhe umhüllt dich wie mit einem angenehmen Mantel

In der Ferne hörst du ein leises Rauschen – es nähert sich ganz ruhig und bedacht – in deiner Nähe ist eine kleine Steinbank – wenn du magst, kannst du dich dort kurz hinsetzen und den kühlen und angenehmen Stein unter deinem Gesäß spüren – nimm dir nun Zeit, die Veränderungen in der Umgebung genau zu beobachten – sieh genau hin – langsam nähert sich das sanfte Rauschen, der Wind tanzt in kleinen Wirbeln über die Wiese – der Himmel färbt sich in golden-rötliches Licht, fast wie bei einem Sonnenuntergang – alles um dich herum ist eingetaucht in harmonisches Licht – auf der Wiese befinden sich nun blaue, grüne, lila und rote Lichtpunkte – sie tanzen mit den kleinen Windwirbeln wie Glühwürmchen auf der Wiese herum – alles ist angefüllt in eine ruhige malerische Atmosphäre – ein leichter blumiger Duft weht dir entgegen und umhüllt dich – der Duft ruft schöne Erinnerungen in dir hervor – Erinnerungen des Vertrauens – des Glücks und an eine liebevolle Umarmung

Aus der Mitte der bunten Lichtpunkte kommen zwei freundliche Wesen auf dich zu – sie ähneln Menschen – sie freuen sich dich zu sehen und strecken dir vertrauensvoll die Arme entgegen – ihre gütigen Gesichter lächeln dich an und du verstehst, dass sie dir ihren Planeten zeigen wollen – den Planeten Belladron – er liegt fernab unseres Sternensystems – es ist ein erdähnlicher Planet– ein Planet der Ruhe, des Friedens und der Geborgenheit – du weißt auch, dass du nach deiner Reise wohlbehalten wieder auf diese Wiese zurückkehren wirst

Wenn du magst, kannst du nun diesen zwei Wesen folgen auf ihrem Weg zurück nach Belladron – stehe nun von deiner Steinbank auf und folge Ihnen in die Mitte der Wiese – du bist umgeben von den farbigen Lichtpunkten – du kannst Liebe, Zuneigung und Geborgenheit spüren – fühle in dich hinein und nimm diese Gefühle wahr – Liebe – Zuneigung – Geborgenheit – Vertrauen – es sind warme angenehmes Gefühle – du bist umhüllt von ihnen – du wirst vollkommen angenommen – so wie du bist – voll und ganz – begib dich nun auf die Reise in eine andere Welt – atme tief ein und aus – ein und aus – voll und ganz im Vertrauen – ein und aus – in einer liebevollen Umarmung der Freundschaft – ein und aus

Du bist nun mit deinen Begleitern durch ein Wurmloch nach Belladron gelangt – die Reise war angenehm und dauerte nur einen Augenblick – sieh dich um, was kannst du erkennen?– Siehst du eine Sonne – und vielleicht einen oder sogar mehrere Monde?– Lass dir Zeit und schau dich in deiner Umgebung genau um – kannst du die veränderte Schwerkraft spüren? – merkst du, dass du jetzt viel leichter bist? – leicht und angenehm zugleich – die Luft ist rein und klar und erfrischt dich mit jedem Atemzug – kleine schmetterlingsähnliche Insekten schwirren in deiner Umgebung herum – sie fliegen fröhlich durch die Luft – alles ist in absoluter Harmonie und im Einklang

In deiner Nähe kannst du große Felsen sehen – sie sind unglaublich, denn sie schweben in der Luft – auf ihnen wachsen große Bäume und viele andere Pflanzen – majestätische Flugtiere umkreisen die schwebenden Felsen – Wasserfälle fließen von einem Felsen zum anderen – ergießen sich am Ende in einen großen Fluss auf dem Boden – große mächtige Bäume mit ausladenden Kronen stehen am Rande des Flusses – gehe nun, wenn du magst, etwas näher zu dem Fluss – es glitzert in allen Farben in dem kristallklaren Wasser – es wimmelt vor Lebewesen – die fröhlich plätschernd aus dem Wasser springen und wieder zurück – sie sind voller Vertrauen und Frieden – mit sich und Belladron

In der Nähe des Flusses siehst du eine Herde Tiere, die sorglos und friedlich unter einem großen Baum grasen – nähere dich dieser Herde und schau dir die Tiere genauer an, was macht sie so besonders? – siehst du die Fellfarben der einzelnen Tiere? – Ihre außergewöhnliche Gestalt? – nimm den Geruch deiner Umgebung voll und ganz in dich auf – Ein sanftes Wesen löst sich aus der Herde und nähert sich dir. – Es schnaubt dir begrüßend zu – und signalisiert dir, dass du gerne näher kommen kannst – Seine klaren liebevollen Augen schauen dich aufmunternd an – Gehe nun zu ihm, – streichele es, – berühre sanft das Fell, – die Ohren – und den Oberkörper – Fühle dich voll und ganz in dieses Tier hinein – Spüre die Kraft, – die Stärke – und den Frieden in diesem Wesen.

Das Tier reibt sich liebevoll an dir – es ist fast wie ein Streicheln – ein freudiges Hallo erklingt in dir – das Wesen führt dich nun eine Weile durch die faszinierende Landschaft – ihr gelangt zu einem großen Baum – es ist ein besonderer Baum, ein Baum der mit allem auf diesem Planeten verbunden ist – ein Mutterbaum – er hat einen großen mächtigen Stamm – die Krone ist ausladend mit hängenden Ästen – überall kannst du kleine weiße federähnliche Samen des Baumes sehen – sie schweben um den Baum herum – sanft und weich fliegen sie durch die Luft – sie leuchten hell und klar – ihr Licht durchdringt ihre Umgebung mit Liebe und Harmonie

Du bist nun am Mutterbaum angelangt – dort kannst du dich am Stamm des Baumes gemütlich anlehnen und dich mit ihm verbinden – dazu grabe deine Hände etwas in die Erde hinein – fühle die Erde unter deinen Händen – greife noch tiefer in sie hinein – der Baum nimmt im gleichen Moment Kontakt zu dir auf – du kannst nun die Kraft und Energie dieses Planeten wahrnehmen – alles ist miteinander verbunden, alles ist Eins – du kannst jede Pflanze, jeden Baum, jedes Wesen auf diesem Planeten spüren und Kontakt zu ihnen Aufnehmen – spüre die Kraft in dir – die Verbundenheit mit dir und allem um dich herum – erlebe dieses Gefühl – die Gemeinschaft des Einsseins – entspanne dich und lass dich voll und ganz in dieses Gefühl fallen – fühle deine Verbundenheit – mit allem – spüre in dich selbst hinein und nimm das Vertrauen in dich auf – die Liebe, den Frieden – lass alles, was dich bisher belastet hat, in den Mutterbaum fließen – lass es dort reinigen und als reine klare Kraft und Energie wird es wieder zurück zu dir fließen – der Mutterbaum umhüllt dich mit einer warmen wohligen Geborgenheit – du bist nun ein Teil dieser Gemeinschaft – angefüllt mir reiner und klarer Kraft

Nach einer Weile ist es Zeit sich zu verabschieden – stehe nun auf, streichele sanft über den Stamm des Mutterbaums – verabschiede dich – von weitem siehst du schon die bunten Punkte auf deinem Landeplatz – gehe zu ihnen – sie umhüllen dich wieder liebevoll und umsorgt – deine zwei Begleiter sind wieder da und führen dich nun wieder auf der Erde zurück

Entspanne dich und atme tief ein und aus  – du kannst Liebe – Zuneigung – und Geborgenheit spüren – fühle in dich hinein und nimm diese Emotionen wahr – Liebe – Zuneigung – Geborgenheit – Vertrauen – es sind warme und angenehme Empfindungen – du bist umhüllt von diesen Gefühlen – du wirst vollkommen angenommen – so wie du bist – voll und ganz – schließe nun die Augen und begib dich auf die Reise zurück – atme tief ein und aus – voll und ganz im Vertrauen – ein und aus – in einer liebevollen Umarmung des Angenommenseins

Auf der Wiese angekommen kannst du jetzt wieder deine Steinbank erkennen, die Wiese betreten und den Blumenduft einatmen. – Du bist wieder zurück auf der Erde, angefüllt mit dem Gefühl der Geborgenheit und des Einssein – jetzt kehre langsam, mit geschlossenen Augen aus der Phantasiewelt zurück — fühle deine Füße — deine Arme — balle leicht deine Fäuste — gibt etwas Kraft hinein — bewege deine Füße — atme ganz tief ein und aus — strecke Arme und Beine — räkle dich, – wenn du magst — öffne nun die Augen, atme nochmals tief durch — du bist vollkommen zurück in der wachen Welt.

Anzeige

Eine weitere Entspannungsgeschichte gesucht?

Hier sind meine Vorschläge:

Noch eine kleine Bitte an dich. Blogs leben von Verlinkungen. Wenn dir meine Entspannungsgeschichte gefallen hat, dann wäre es schön, wenn du uns weiter empfiehlst und über einen Link würden wir uns auch sehr freuen. Vielen Dank!

Gesprochene Phantasiereisen gesucht?

Dann schau doch einmal auf dieser Seite vorbei - Chakratunes (Namensnennung ohne Auftrag und ohne Vergütung)

close
Newsletter-Anmeldung Header

Die gute Fee
macht’s möglich!

Abonniere meinen Newsletter und erhalte
kostenlos 14 Tage vor Veröffentlichung
Zugang zu den neuesten Texten.

Nach Deiner erfolgreichen Anmeldung bekommst Du weitere Infos, wie Du die neuesten Texte früher lesen kannst.

Ich sende Dir keinen Spam und teile niemals deine E-Mail-Adresse mit anderen. Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

Ein Kommentar

  • Eine tolle Reise für Schulkinder!

    Verhilft zu einem schönen entspannten Wohlgefühl beim Schlafengehen. Sehr schön!
    Vielen Dank!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben