Anzeige

Traumreise Jugendliche - Der Blick in die Zukunft

Diese Traumreise dient dazu, dass Jugendliche Visionen für ihr zukünftiges Leben entwickeln sollen. Sie werden dazu angeleitet ihr zukünftiges Leben in allen Facetten zu visualisieren. Ein guter Vermittler ist hier ein Kinofilm, der als Projektionsfläche dient. Wichtig ist hier auch bei der Traumreise Jugendliche, dass die Gefühlsebene mit in die Geschichte eingebunden wird, damit die Vorstellung besser manifestiert werden kann. Die Sprache der Traumreise für Jugendliche ist "im Moment" altersgerecht. 🙂

Infos zum Text

Diese "Traumreise Jugendliche" richtet sich an Lehrer bzw. Pädagogen, die Jugendliche dabei unterstützen wollen Zukunftperspektiven zu entwickeln.

Ich arbeite selbst seit Jahren mit Jugendlichen zusammen und am Anfang jeder neuen Gruppenarbeit rege ich sie an, Visionen zu entwickeln. Es ist interessant wie mannigfaltig doch die Zukunft ausgemalt wird – oder auch nicht. Es gibt Jugendliche, denen es zunächst gar nicht möglich ist, sich eine Zukunft zu erträumen. Sie gehen davon aus, sie hätten keine Chance. Andere malen sich die Zukunft in den schillerndsten Farben aus.

Gerade Menschen mit Visionen bewältigen Schwierigkeiten im Leben leichter als Personen ohne diese.

Wer ein lösungsorientiertes Programm für die Arbeit mit Jugendlichen sucht, dem kann ich „Ich schaff’s! – Cool ans Ziel“ wärmstens empfehlen*. Ich hole mir viele Anregungen aus diesem Buch und es ist auch sehr praxisnah.

Die Sprache der "Traumreise Jugendliche" ist altersgerecht aber auch nicht zu sehr. Ähnliche Begriffe wie "voll lost, Cringe" würde ich in keinem Text verwenden 🙂

Tipp: Ein weiterer Text wäre - "Meditation Prüfung bestehen und vorab erleben".

Altersgruppe: Jugendliche ab 12 Jahren

Vorlesedauer: ca. 13 - 15 Minuten (den Jugendlichen etwas Zeit lassen, für die jeweiligen Fragen)

  • Eigene Zukunftsvisionen entwickeln
  • Zuversicht und Mut schöpfen
  • Stärkung des Vorstellungsvermögens
  • Kreativität
  • Emotionale Entwicklung fördern
  • Gefühle wahrnehmen
  • Das Unterbewusstsein auf die Zielsetzungen programmieren
  • Kino = optisch starke Visualisierung des Lebens, bekannte angenehme Situation
  • Familie/Freunde und Urlaub = Angenehme Visualisierung und Fokussierung auf positive Aspekte als Mutmacher
  • Über die Zukunftspläne sprechen/aufschreiben lassen.
  • Gemeinsam darüber reden, wie diese zu erreichen sind.
  • Etappenpläne bzw. Ziele entwickeln
  • Wer könnte dabei helfen – Unterstützer suchen
  • Vorab Notfallpläne für Rückschritte entwickeln - an welche Person kann man sich wenden, wer könnte helfen und auch motivieren etc.
  • Tipps für Entspannungstechniken mitgeben, bei Ängsten

Arbeitslektüre - Empfehlung:

Gerade für die Jugendarbeit ein gutes Arbeitsbuch bzw. Leitfaden und Hilfestellung

* Dies ist ein Amazon Affiliate-Link | Letzte Aktualisierung am 8.12.2021 | Bilder von der Amazon Product Advertising API     

Traumreise Jugendliche - Das Kino - Blick in die Zukunft

Gleite nun sanft in deine Phantasiewelt – Meine Stimme begleitet deine Reise – höre den ruhigen Klang meiner Stimme – nimm sie ganz und gar wahr und folge ihr.

Stell dir in deiner Phantasie vor, du stehst vor einem großen Kino – Die Eingangstüren sind weit geöffnet und überall strömen Menschen in den großen Kassenraum – Die Personen um dich herum lachen und sind völlig entspannt – Vereinzelt stehen Menschen am Rande und warten auf einen Freund, andere stehen bereits in Gruppen beieinander und warten, bis sie in ihren Kinosaal gehen können.

Wenn du magst, kannst du dich nun auf den Weg zu deinem Kinosaal begeben – Du schlenderst an den Kassen vorbei – und den großen Filmplakaten, die den neuesten Kinohit bewerben – Andere Menschen kommen dir entgegen oder laufen den gleichen Weg – Es duftet überall nach leckerem Popcorn. Riech mal. Ist es salzig oder süß, was denkst du? – Du kommst an den Verkaufstheken vorbei – Die Leute warten auf ihr Popcorn, Nachos und ihr Getränk – Sie unterhalten sich dabei lachend mit ihrem Gegenüber – Überall herrscht eine entspannte und gelöste Atmosphäre. Das Licht ist gedämpft und du kannst auch schon leise Filmmusik hören.

Auf deinem Weg zu deinem Kino hörst du die unterschiedlichsten Geräusche – Hör einmal genau hin – Aus jedem Kinosaal sind verschiedene Geräusche wahrnehmbar – Es kracht und poltert beim Actionfilm, – dramatische und leicht dumpfe Geräusche kannst du beim Thriller hören – und bei der nächsten Tür eine leise sanfte Musik bei der Lovestory.

Nun bist du an deinem Kinosaal angelangt – Es sitzen bereits 3 Leute in dem Kino und essen entspannt ihre Nachos – Setz dich auf deinen Platz und mach es dir so richtig bequem – Wenn du dir in deiner Phantasie etwas zu essen und zu trinken vorstellst, steht es auch ruck zuck neben dir.

Im Kinosaal wird nun das Licht immer mehr abgedunkelt, bis nur noch ein angenehmer leichter Lichtschein zu sehen ist – Auf der großen Leinwand erscheint ein Bild von dir – Du siehst dich, wie du in deinem Sessel bequem sitzt und dich selbst anschaust – Dann beginnt dein Film – Du siehst dein Leben in 10 Jahren – Es läuft alles super und dir geht es gut – Du hast jeden Stress hinter dir und dein Leben ist toll –  Stell dir vor, wie du dann aussiehst – Wie sind deine Haare – deine Kleidung – und dein ganzes Outfit?

Wenn du dir dein Leben nach der Schule vorstellst, wie wird dieses aussehen? – Was hast du beruflich alles gemacht? – Hast du eine Ausbildung gemacht – und wo stehst du jetzt in deinem Beruf? – Du kannst dir alles vorstellen, was du möchtest – Ist dein zukünftiges Selbst glücklich und zufrieden?

Wie schaut es privat aus? – Hast du viele Freunde, – einen Partner oder Partnerin? – Bist du vielleicht verheiratet und hast du schon Kinder? – Lass deine Phantasie schweifen und stell dir dein Privatleben in allen Facetten vor – Was würde dich glücklich machen.

Wo würdest du gerne hinfahren oder verreisen? – Ans Meer oder eher in die Berge? – Stell Dir vor, wie du völlig entspannt an einem Ort sitzt, der dir gefällt – Wie sieht die Umgebung aus, wie riecht es? – Nimm einen tiefen Atemzug und atme die Luft deiner Urlaubsumgebung ein – Welche Geräusche kannst du wahrnehmen? – Ist es gerade Tag oder Nacht? – Sind noch andere Menschen in deiner Nähe und was machen diese? – Lass deiner Phantasie freien Lauf.

Nun wird es wieder Zeit aus deiner Phantasiewelt zurückzukehren – Ein Gefühl der Ruhe und Gelassenheit wird dich auf deiner Heimreise begleiten — fühle die angenehme Schwere deiner Glieder — die Entspannung und die wohlige Wärme — Nun kehre in Gedanken zurück aus deinem Bild — Verabschiede dich — spüre den Atem, ein und aus — das Heben und Senken des Brustkorbes — ein und aus.

Kehre langsam mit geschlossenen Augen aus der Phantasiewelt zurück — fühle deine Füße — deine Arme — balle leicht deine Fäuste — gibt etwas Kraft hinein — bewege deine Füße — atme ganz tief ein und aus — strecke Arme und Beine — räkle dich, wenn du magst — Öffne nun die Augen, atme nochmals tief durch — du bist vollkommen zurück in der wachen Welt.

Ich_schreibe_fuer_dich_1
Ich_schreibe_fuer_dich_2
Ich_schreibe_fuer_dich_3
Ich_schreibe_fuer_dich_4

Weitere Texte für Jugendliche zum Vorlesen

Noch eine kleine Bitte an dich. Blogs leben von Verlinkungen. Wenn dir meine Traumreise Jugendliche beim Vorlesen gefallen hat, dann wäre es schön, wenn du uns weiter empfiehlst und über einen Link würden wir uns auch sehr freuen. Danke dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben