Wohlfühlgeschichte für Kinder - Das Bli-Bla-Blubberland

Die Wohlfühlgeschichte knüpft an positive Erinnerungen bzw. Erfahrungen der Kinder an. Sie übertragen ihre Zeit mit den Schaumbergen in der Badewanne in das Bli-Bla-Blubberland. Dort nehmen die Kinder ein lustiges Schaumbad mit vielen Figuren, Tieren, Burgen oder was auch immer dem Kind noch einfällt. Damit fördern wir die Kreativität und Vorstellungskraft schon in jungen Jahren.

Wohlfühlgeschichte

Photo by Jeff Sheldon

Infos zum Text

Die Kinder gleiten sanft in die Entspannung hinein und spazieren zu einem Tor. Dort werden sie von einem Pfau in das Bli-Bla-Blubberland geführt. Sie erleben eine fröhliche und lustige Zeit, in der sie sich ganz und gar wohlfühlen können.

Die Wohlfühlgeschichte kann mit Klangelementen begleitet werden. Im Anschluss können die Traumbilder von den Kindern gezeichnet werden.

Der Inhalt der Wohlfühlgeschichte ist etwas anders gestaltet als die der anderen Fantasiereisen. Der Unterschied liegt in gelegentlichen thematischen Wiederholungen. Die Kinder schweifen in diesem Alter gerne ab, oder es sind unruhige Kinder anwesend, die entspannen sollen.

Kindergartenkinder, aber auch Grundschüler, sind vielleicht noch mit einem Bild beschäftigt, während die Reise weitergeht, deshalb ist der goldene Pfau als Reisebegleiter ständig da. Er ist der Fokus der Wohlfühlgeschichte, der die Kinder immer wieder mitnehmen soll. Die Sprache ist vereinfacht.

Tipps: Dieser Text ist auch für Kindergartenkinder geeignet - Phantasiegeschichte für Kinder – Der Pfützenkobold

Altersgruppe: Kindergarten 3 Jahre bis Grundschule 8 Jahre

Vorlesedauer: ca. 10 Minuten

  • Leichtigkeit, Fröhlichkeit und Wohlgefühl
  • Stärkung der Wahrnehmung und bildhaften Vorstellungskraft
  • Visualisierung und Entwicklung von Farbvorstellungsvermögen
  • Visualisierung von Körpern bzw. Formen
  • Entspannung, Erholung
  • Resilienz, Frustrationstoleranz aufbauen
  • Emotionale Blockaden lösen
  • Empathie fördern
  • Kraft schöpfen
  • Kreativität fördern
  • Pfau = Schönheit, Anmut
  • Wasser = Lebenskraft und Energie – Quelle des Lebens
  • Seifenblasen = Energie und Leichtigkeit, Kreativität, Loslassen, Schwerelos
  • Gebilde aus Seifenblasen = Fantasie, Kreativität
  • Bli-Bla-Blubberland = Ort der Kreativität und des Wohlgefühls
  • Ein Bild malen lassen
  • Die Kinder können im Anschluss berichten, was sie alles gebaut haben.

Meine Buchempfehlung:

Wundervolle Wohlfühlgeschichten mit vielen zauberhaften Elementen, die den verschiedenen Gefühlslagen der Kinder gerecht werden.

* Dies ist ein Amazon Affiliate-Link | Letzte Aktualisierung am 5.08.2021 | Bilder von der Amazon Product Advertising API     

Wohlfühlgeschichte für Kinder - Förderung der Kreativität im Bli-Bla-Blubberland

Mach es dir so richtig gemütlich auf deinem Platz – kuschle dich mal so richtig schön ein – kannst du deine Unterlage unter dir spüren? – dein Kopf liegt ganz bequem auf der Unterlage – deine Schultern sind ruhig und entspannt – deine Arme liegen neben deinem Körper – deine Schultern sind gelockert – deine Brust hebt und senkt sich mit deinem Atem – dein Bauch ist warm und weich – dein Po liegt entspannt auf der Matte – deine Beine liegen auch ganz locker auf der Unterlage – deine Füße sind schön warm.

Dein Atem strömt durch den ganzen Körper – ein und aus – ein und aus – alles ist ruhig – alles ist angenehm warm und weich – lass dir Zeit, spüre deinen Atem, spüre deinen Körper und die Wärme die dich umgibt – ein- und ausatmen – ganz langsam gleitest du in deine Traumwelt — völlig ruhig und entspannt — ein- und ausatmen – lass dir Zeit.

Stell dir in deiner Traumwelt vor, du stehst vor einem großen Tor – das Tor leuchtet in allen Farben, die du kennst – du kannst ein rotes, blaues, gelbes, grünes Leuchten sehen – auf diesem Tor sind auch ganz viele tolle Tierbilder aufgemalt – schau mal was du erkennen kannst – das ganze Tor ist bemalt.

Wenn du magst, kannst du in Gedanken mit deinen Fingerspitzen über diese Bilder streichen – spürst du sie – du kannst die Formen der Tiere ertasten – lass dir Zeit und berühre ein Tierbild nach dem anderen

In deiner Kopfhöhe ist ein goldener Pfau aufgemalt – wenn du ihn jetzt berührst, wird er von ganz allein erstrahlen und dir einen Wegbegleiter rufen – wir gehen heute in das Bli-Bla-Blubberland – er wird dich auf deinem Ausflug begleiten – streiche nun sanft über dieses Bild und siehe da – ein goldener Pfau steht vor dir und veneigt sich vor dir – seine Schwanzfedern bilden ein wunderschönes strahlendes Rad – du kannst ganz viele golden glänzende Federn sehen – sein Kopf schimmert blau

Der goldene Pfau zeigt dir nun den Weg durch das Tor – es führt auf eine wunderschöne Wiese – die Wiese ist übersät mit vielen bunten Blüten – sie bewegen sich im Wind hin und her – hin und her – gehe ein paar Schritte näher an diese Blumen heran und schaue sie dir genauer an – kannst du etwas erkennen? – sehen sie anders aus als normale Blumen? – die Blüten sind ja Seifenblasen! – sie strahlen in der Sonne in allen Farben – sie glitzern dir bunt entgegen

Ein sanfter Windstoß bringt diese Seifenblasen in Bewegung – noch ein Windstoß und die Seifenblasen wehen um dich herum und kitzeln dich an der Nase – jede Seifenblase die dich streift zerplatzt und hinterlässt einen wunderbaren Blumenduft – es riecht angenehm nach deinem Lieblingsduft

Der goldene Pfau zeigt dir an, dass ihr jetzt weitergehen könnt – auf einem gut befestigten Weg führt er dich zu einem kleinen See – der See ist voll von lauter Seifenblasen – es türmen sich große Schaumberge im See – der Schaum duftet wundervoll – ein kleiner Wasserfall fließt in den See und es blubbert und macht lustige Geräusche – ganz viele Seifenblasen entstehen durch diesen Wasserfall – richtige Seifenblasenberge sind entstanden – bereit für dich – bereit für ein tolles Spiel.

Du kannst jetzt deine Kleider am Rande des Sees hinlegen und mit den Seifenblasen spielen – der Weg in den See ist sicher und gut befestigt – das Wasser ist angenehm warm und fühlt sich ganz weich an – die Seifenblasen sind wie eine warme Decke an deinem Körper – und doch gleiten sie mit jeder Bewegung ganz sanft an dir vorbei – es ist wie ein zartes Streicheln.

Der angenehme Geruch breitet sich überall aus – die weichen Schaumberge behüten dich – es ist fast so, als würdest du auf einer lieblichen Wolke spielen – die von der  Sonne angestrahlt wird –  die Sonne wärmt den See und den Schaum mollig warm an und es glitzert in allen Farben des Regenbogens – fühl mal mit deiner Hand in den Schaum – fühle doch mal, wie weich der Schaum ist und wie angenehm warm – versuch mal in deinen Gedanken an deiner Hand zu riechen

Du kannst jetzt eine große Burg – ein Schloss bauen – Burgmauern – eine Brücke – Pferdeställe – einen großen wunderschönen Burggarten – tapfere Ritter – hübsche Prinzessinnen – einen starken König – eine wunderschöne Königin – viele Tiere und alles was dir noch einfällt – lass deiner Phantasie freien Lauf – schau dir deine tolle Burg oder Schloss in Ruhe an – blase etwas von den Seifenblasen weg und baue etwas neues – sieh, wie die Seifenblasen von deinem Pusten wegfliegen – willst du nochmal? – puste mal ganz fest – tief einatmen und dann ganz fest wieder aus – überall fliegen die Seifenblasen weg – sie fliegen wieder zur Wiese – sie verteilen sich überall im Bli-Bla-Blubberland

Nun wird es Zeit wieder zurückzugehen – geh wieder zurück an den Rand des Sees – wie durch einen Zauber bist du sofort völlig trocken und kannst deine Kleider anziehen – die Sonne hat deine Kleider angenehm vorgewärmt – wir kehren langsam zurück aus deiner Traumreise – verabschiede dich von dem Seifenblasensee – dem Bli-Bla-Blubberland – der goldene Pfau bringt dich zurück zu dem bunten Tor – er winkt dir zu und du weißt, dass du ihn immer wieder besuchen darfst – dann gehst du durch das schöne farbige Tor zurück – konzentriere dich nun auf deinen Oberkörper – er hebt und senkt sich – du spürst deinen Atem, wie er ein- und ausströmt – ein und aus – ganz ruhig und entspannt – ein und aus.

Nun kehre langsam mit geschlossenen Augen aus deiner Traumreise zurück – fühle deine Füße – deine Arme – balle leicht deine Fäuste – gibt etwas Kraft hinein – bewege deine Füße – atme ganz tief ein und aus – strecke Arme und Beine – räkle dich, wenn du magst – öffne nun die Augen, atme nochmals tief durch – du bist ganz wach und entspannt.

Weitere interessante Wohlfühlgeschichten:

Noch eine kleine Bitte an dich. Blogs leben von Verlinkungen. Wenn dir meine Wohlfühlgeschichte für Kinder beim Vorlesen gefallen hat, dann wäre es schön, wenn du uns weiter empfiehlst und über einen Link würden wir uns auch sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben